Jan. - Dezember 2017

Eine kleine feine Auswahl - Kulturkalender Görlitz

15. Januar 2017
15. Januar 2017

Olivier Messiaen (1908–1991) kam als französischer Kriegsgefangener in die Stadt und durchlebte ein leidvolles Jahr im Kriegsgefangenenlager Stalag VIIIA. Hier komponierte er sein „Quatuor pour la fin du temps“, eines der Schlüsselwerke der Musik des 20. Jahrhunderts. Uraufgeführt am 15. Januar 1941, findet in Erinnerung an den Anlass alljährlich eine Konzertveranstaltung am authentischen Ort statt. Veranstalter Meeting-Point Music Messiaen Görlitz/Zgorzelec

Das Schlesische Nach(t)lesen lädt in bewährter Form am Samstag, dem 1. April 2017 von 19.00 – 22.00 Uhr zu einem literarischen Spaziergang ein. In den Schwesterstädten Görlitz und Zgorzelec werden bekannte Persönlichkeiten Texte von deutschen und polnischen, auswärtigen und einheimischen Autoren über die Stadt und die Region vortragen.  Jeweils zur vollen und halben Stunde werden die 5-10 minütigen Vorführungen wiederholt.

14. April 2017
14. April 2017

Am Karfreitag lädt die evangelische Innenstadtgemeinde zur traditionellen Kreuzwegprozession nach Görlitz. Mit der Prozession erinnern Christen an den Leidensweg Jesu Christi und seinen Tod am Kreuz. Der Weg führt von der Peterskirche durch das Stadtzentrum zur originalgetreuen Kopie des Heiligen Grabes in Görlitz. Die Teilnehmer steuern insgesamt sieben Stationen an. Der Weg endet mit einer Andacht am Heiligen Grab. Die Görlitzer Prozession ist die größte in Mitteldeutschland.

17. April 2016
17. April 2016

Türmertag 2017 | Nikolaiturm, Reichenbacher Turm, Dickerturm und Rathausturm laden zum Aufstieg in luftige Höhen. Errichtet zum Schutz der Stadt prägen die wehrhaften Görlitzer Türme bis heutedie Silhouette der Altstadt. Der Türmertag bietet eine besondere Gelegenheit für alle die hoch hinaus wollen. Termin: 23. April 2017

9. - 21. Mai 2017
9. - 21. Mai 2017

Europawochen Görlitz-Zgorzelec

In Görlitz-Zgorzelec haben zahlreiche Initiativen, Vereine und Einrichtungen Veranstaltungen vorbereitet, im Mai - im Rahmen der Europawochen in der Europastadt Görlitz-Zgorzelec die städtische Kultur zu beleben. Von Bürgern, Vereinen, Einrichtungen und Institutionen veranstaltet, bieten Musik, Kunst, Film, Theater und andere Genres Einblick in das Leben in der Europastadt und das der Nachbarn im Dreiländereck.

10.-14. Mai 2017
10.-14. Mai 2017

Die Jazztage Görlitz verbinden Konzerterlebnisse unterschiedlicher Stilarten des Jazz mit dem Erlebnis außergewöhnlicher Stadträume und Architektur einer fast tausendjährigen Stadt. Seit 1996 gibt es die Jazztage Görlitz. Seitdem hat sich das einstige Jazzwochenende kühner Enthusiasten als größtes regionales Jazz-Ereignis etabliert. Das Festival zählt zu den 15 bekanntesten seiner Art in Deutschland. Seit 2002 finden die Jazztage grenzüberschreitend statt. www.jazztage-goerlitz.de

4. Juni 2017
4. Juni 2017

Die Görlitzer Orgelnacht beginnt am Pfingstsonntag, mit einem Konzert in St. Peter und Paul. Mit Konzerten in der Lutherkirche ( Trompete und Orgel ) bzw. Fagott und Orgel in den Kirchen der Innenstadt, lädt Görlitz zu einem Klangfestival der besonderen Art. Zum Abschluss erklingt am Abend die Sonnenorgel in der Kirche St. Peter und Paul. Link

6. - 8. Juli 2017
6. - 8. Juli 2017

Das Straßentheaterfestival ViaThea ist ein deutsch-polnisches Theaterprojekt, das seit 1995 stattfindet. Es hat seine Entstehung unter anderem dem Straßentheaterfestival in Jelenia Góra zu verdanken, folgt aber einer eigenen Konzeption, ohne die Zusammenarbeit aufgekündigt zu haben. Sie ist im Gegenteil vertieft und erweitert worden um den Partner Zgorzelec. Das Straßentheater ist ein Projekt, das die schön gestalteten Stadt- und Parkräume von Görlitz und Zgorzelec, in denen der Alltag stattfindet, zu Kunsträumen verfremdet, um Begegnung auf der Grundlage gemeinsam interessierender Fragen, ästhetische Erlebnisse und neue Wahrnehmungen zu erzeugen. www.viathea.de

8. Juli 2017
8. Juli 2017

Das Internationale Festival des Griechischen Liedes ist das grösste und bedeutendste Festival in Zgorzelec. Es wurde auf Initiative griechischer Familien ins Leben gerufen, die eine ethnische Minderheit in Zgorzelec darstellen. Das Festival diente und dient der Bewahrung der modernen griechischen Folklore. Es existiert weiter, obwohl die meisten griechischen Flüchtlinge inzwischen wieder in ihre Heimat zurückgekehrt sind. www.orfeusz.info

15. - 16. Juli 2017
15. - 16. Juli 2017

Töpfer aus ganz Deutschland treffen sich jährlich in der Görlitzer Altstadt, um ihre Arbeit anzubieten. Neben dem schlesischen Tippelweib und dem singenden Töpfer erleben Besucher ein vielfätiges Rahmenprogramm schlesischer Lebensart und Tradition.

25. - 27. August 2017
25. - 27. August 2017

Die Görlitzer Altstadt und das Neißeufer von Zgorzelec kleiden sich jedes Jahr für drei Tage in mittelalterliches Flair. Zum Altstadtfest spielen Dudelsäck auf, mischen sich mit Hämmern des Schmiedes und den Rufen der Gaukler.  An den Tavernen fließen Bier und Wein, und der liebliche Met gilt als besondere Delikatesse, ebenso wie das Kirschbier. Bier, Wein und leckeres vom Grill schaffen leibliches Wohl, wenn die Städte sich daran machen das grösste der Görlitzer Feste zünftig zu feiern. www.altstadtfest-goerlitz.de

08. - 10. September 2017
08. - 10. September 2017

Auf mehrere Tage ausgelegt, feiern die Görlitzer Bürger und andere Akteure das kulturelle Erbe, ihr Patrimonium Gorlicense alljährlich im Rahmen des Tages des Offenen Denkmals. Um grenzüberschreitend auf das architektonische Erbe Europas aufmerksam zu machen, rief der Europarat 1991 offiziell die European Heritage Days aus. Bald schon schloss sich auch die Bundesrepublik Deutschland an und etablierte 1993 den seitdem jährlich stattfindenden Tag des offenen Denkmals. Seit 2005 findet der Tag des Offenen Denkmals in Görlitz begleitet von vielen kulturellen Rahmenveranstaltungen statt. Seither ist die Zahl der Besucher und der geöffneten Objekte stetig gestiegen.

1. -17. Dezember 2017
1. -17. Dezember 2017

In Jahrhunderte alter Tradition kommt das Christkindel zum Klang der Glocken der Kirche Sankt Peter und Paul, dem Gesang der Kurrende an der altehrwürdigen Rathaustreppe und festlicher Bläsermusik, um den Görlitzer Christkindelmarkt gemeinsam mit dem Oberbürgermeister zu eröffnen. Zwischen prächtigen Handelshäusern der Renaissance und des Barock, im Duft von Gewürzen, von Mandeln und Weihrauch, bieten fast 100 Händler und Kunsthandwerker ihre Waren an. Alte schöne Weihnachtsmusik aus Schlesien und Böhmen erklingt auf dem Markt. Görlitzer Chöre und Bläservereinigungen tragen zur festlichen Stimmung bei und laden zum Mitsingen ein.