Görlitz Renaissance

Tagungsangebot Görlitz verfügt über eine reiche Historie und ein faszinierendes, wundervoll restauriertes innerstädtisches Ambiente. Nach einem verheerenden Stadtbrand im Jahre 1525 setzte sich in Görlitz die damals in Deutschland noch relativ junge Kunst der Renaissance durch.   Aufwendig saniert und zu neuem Leben erweckt, blüht in den alten Mauern heute wieder die Kultur und Lebensart der Renaissance.

Unterkunft: Das Romantik Hotel Tuchmacher, ein liebevoll restauriertes und zum Hotel umgebautes Renaissance-Bürgerhaus, lädt Sie auf einen Besuch im Herzen der Altstadt ein. Wohnen Sie in einem Denkmal des frühen 16. Jahrhunderts. Individuell und doch stilgetreu verbinden sich Lebenskomfort des Renaisscancehauses und klassisches Design und machen Wohnen zum Erlebnis.

Das familiengeführte Romantik Hotel Tuchmacher verbindet historisches Ambiente mit perfekten Tagungs- oder Seminarbedingungen. Moderne Technik und vielseitig nutzbare Räumlichkeiten sorgen für entspanntes Arbeiten.

Im Restaurant St. Jonathan, im größten Hallenhaus der Stadt Görlitz, heisst der Renaissancesaal seine Gäste willkommen. Mediterrane Steakküche auf hohem Niveau, Antipasti, Pasta und Salate und Görlitzer Lebenskultur lassen den Besuch im Patrizierhauses im Zentrum der historischen Altstadt zu einem wahrhaft genussvollen Abend werden.

Begleitprogramm: Die Zittauer Schmalspurbahn bringt seit über 100 Jahren die Gäste bequem von Zittau aus zu den Höhen des kleinsten Mittelgebirges Deutschlands. Mit Oldtimergefährten geht es auf Reise in den Süden nach Zittau, malerisch gelegen im Dreiländereck Deutschland, Polen und Tschechien.

Inmitten der Natur des Zittauer Gebirges, mit der Schmalspurbahn angebunden, befindet sich der Kurort Oybin. Die malerischen Ruinen auf dem Oybin mit dem dort befindlichen Friedhof waren ein beliebtes Motiv zahlreicher Maler der Romantik wie beispielsweise Caspar David Friedrich. Wer Erholung sucht kann diese in den gepflegten Grün- und Parkanlagen finden, oder einen Ausflug zu der 1734 errichteten barocken Kirche am Fuße des Berg Oybin machen.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.